August 18

Unterschiedliche Erfahrungen

so unterschiedlich können Erfahrungen sein. Der Catholism Wow-Blog und daran anknüpfend der Blog St. Dymphnas Gedankenwelt berichtet über Phrasen oder Wortgruppen, mit denen man „für immer aus dem Familienmeßkreis ausgeschlossen“ wird. Während Catholism Wow wohl eher von liberalen Geistern umringt wird, scheinen es bei St. Dymphnas doch eher die Jünger zu sein, die bei kath.net die überwiegenden Kommentare verfassen.

Mein reales Umfeld zuckt eher bei Begriffen wie Escriva als bei ZdK und wird ehr von „Armut Keuschheit Gehorsam“ gereizt als mit „für die Handkommunion“. Beim virtuellem Umfeld bin ich mir da nicht mehr so sicher…

Und wenn ich so recht darüber nachdenke frage ich mich, ob nicht mancher Konservativ ist und im anonymen Netz das auch auslebt, in der realen Welt aber lieber den liberalen mimt, weil man Konservativer gut anecken kann. Solange wir nicht in die Köpfe schauen können (vielleicht hat ja Schäuble schon was im Plan, wäre für sein jetziges Amt auch gut), werden wir es wohl nie wirklich erfahren.

 



Copyright 2016 by Kai Kobschätzki. All rights reserved.

Veröffentlicht18. August 2010 von bengoshi in Kategorie "frisch aufgeschnappt