Oktober 28

Glaubwürdigkeit

Wenn der Spiegel über die katholische Kirche schreibt, ist die Richtung so klar, wie die taz bei ihren Artikeln über die CDU. Jetzt geht es mal wieder über den braunen Sumpf kreuz net.

Die Deutsche Bischofskonferenz hat sich mehrfach klar von diesem braunen Sumpf distanziert. Ein rechtliches Vorgehen ist leider nicht möglich, da die Autoren anonym veröffentlichen und die Server im Ausland stehen. Der Verfassungsschutz beobachtet, um an die Hintermänner. Okay, das heißt nicht wirklich was. Aber nach dem Schmähaufruf über Dirk Bach hat ein Verlag sogar eine „Kopfgeldprämie“ ausgesetzt, um an die Hintermänner ranzukommen. Nichts zu machen. Aber der Spiegel weiß Bescheid. Er recherchiert, schwups, ist klar: Kirchenmitarbeiter sind beteiligt. Volker Beck kann auch nicht an sich halten. Denn schnell wird suggeriert – die Kirche könnte ja, wenn sie wollte.

Ich bin mir sicher, der Artikel ist nur in der falschen Rubrik gelandet. Eigentlich sollte er bei SPAM stehen – der Satire-Seite vom Spiegel…



Copyright 2016 by Kai Kobschätzki. All rights reserved.

Veröffentlicht28. Oktober 2012 von bengoshi in Kategorie "frisch aufgeschnappt