September 18

Quote

„Angelina Jolie fordert mehr weibliche Blauhelme“, titelt die epd, so wie auch andere berichteten. Von den 125.000 Blauhelmsoldaten 2014 waren gerade mal drei Prozent weiblich. Parallel dazu gab es immer wieder Berichte über sexuellen Missbrauch von UN-Soldaten. Da hat Jolie doch den Finger in die richtige Wunde gelegt. Das es für das Ergebnis schon einen Begriff gibt, ist erschreckend: Peackeeping Babies. Die epd schreibt:

Die Organisation steckt in einem Dilemma: Die UN haben keine eigenen Truppen, sondern bauen ihre Friedensmissionen aus Soldaten nationaler Armeen auf, die für ein paar Monate nur einen blauen Helm aufsetzen. Schon heute haben die UN Schwierigkeiten, genug Personal für ihre Missionen zu finden. DNA-Tests und Vaterschaftsklagen könnten Regierungen abschrecken, Truppen bereitzustellen.

Klar, dann lässt man das besser mit den Test. Moment, ich kann erstmal nicht weiterschreiben. Ich brauche beide Hände um meine gerade auf den Schreibtisch geknallte Kinnlade wieder zurückzuklappen.



Copyright 2016 by Kai Kobschätzki. All rights reserved.

Veröffentlicht18. September 2016 von bengoshi in Kategorie "frisch aufgeschnappt