November 8

Mehr gewusst

Mit dem Blogtitel „täglich geglaubt“ schließe ich Wissen nicht aus. Wo wir etwas hin zu einer Gewissheit, einem Wissen, ergründen können, sollten wir es auch tun. In der Bildung habe ich allerdings immer wieder das Gefühl, dass dort der Glaube an eine Ideologie mehr im Vordergrund steht als bei „Gläubigen“. Und dieser Artikel über „Lesen durch Schreiben“ lässt mich Zweifeln, ob meine dunkle Vermutung da nicht begründet ist. Oder warum soll diese Lehrmethode auf den Prüfstand? Ist deren Wirksamkeit etwa nicht vor dem Ausrollen in der Fläche geprüft worden und wir der Einsatz in der Breite etwa nicht evaluiert?



Copyright 2016 by Kai Kobschätzki. All rights reserved.

Veröffentlicht8. November 2016 von bengoshi in Kategorie "frisch aufgeschnappt