Dezember 8

Piraten

Dank eines Links von fefe bin ich auf diesen Beitrag (lesenswert!) gestoßen. Kurz zusammengefasst unterliegen nicht-kommerzielle Gelegenheitsblogger der Gegendarstellungspflicht und der erweiterten Impressumspflicht. Zwar blogge ich nicht mehr nur gelegentlich, aber auf jeden Fall nicht-kommerziell. Manchmal kann ich mich ja für das Anwaltsdasein nur schämen. Ich ahne jetzt schon, dass es bald wieder mehr Fälle zum Fremdschämen geben wird. Das stößt bei mir Überlegungen an, den Blog zu anonymisieren und auf meinen amerikanischen Server (da schmoren verschlüsselte Backups) mit einer org-Adresse oder ähnlichem zu legen. Das kann doch nicht Sinn und Zweck des ganzen sein.

Verbockt hat das der ehemaliger Piraten-Politiker Christopher Lauer, der für diese Partei im Berliner Abgeordnetenhaus saß. Bis dahin dachte ich ja, beim Thema Internet den Piraten politisch nahe zu stehen (und auch nur dort). Inzwischen ist Lauer bei der SPD. Um fefe zu zitieren… wer hat uns wieder verraten?



Copyright 2016 by Kai Kobschätzki. All rights reserved.

Veröffentlicht8. Dezember 2016 von bengoshi in Kategorie "frisch aufgeschnappt", "Politik