Januar 2

kleine Anfrage

Aus dem Meer der Kleinen Anfragen der Linken herausgefischt – wieviele Tote und Verletzte gab es eigentlich durch islamistischen Terror in Deutschland, den Anschlag in Berlin noch nicht mitgerechnet? Seit 2000 sind es zwei Tote und 27 Verletzte. Ganz klar, zuviele. Aber es steht in keinem Verhältnis zu der Panik, die dazu verbreitet wird. Ich wollte mit den Toten durch das Ersticken durch Fischgräten kommen und das Verifizieren. Dabei bin ich auf dieses unsägliche Stück gestoßen. Okay, der greift die Behauptung von 500 Toten im Jahr auf. Ich kannte eine Zahl von 20 Tote. Gleichwie. Das ist genau die Panikmache und genau die Irrationalität, wie ich sie bei der BILD vermutet hätte. Huch, war gar nicht die BILD? War die faz? Na egal wie. Nimmt sich nicht immer viel.

Ja, lasst uns Sorgen ernst nehmen. Ich habe dabei schon oft gehört, dass brutale am Terror sei, dass man es nicht steuern könne und nichts dagegen tun könne. Deshalb sei die Angst so groß. Habe Angst vor einem Verkehrstot. Da hast Du auch nichts in der Hand, wenn wieder mal ein Linksabbieger nicht in den Spiegel schaut oder so ein Wahnsinniger mit überhöhter Geschwindigkeit Dich mitnimmt. Um es in Zahlen zu packen – circa 3.500 Tote letztes Jahr. Und wie viele von 2000 bis 2015? 79.039. Mit 2016 haben wir mehr Verkehrstote zu verzeichnen als Konstanz Einwohner hat.

Aber wir brauchen Kameratotalüberachung auf öffentlichen Plätzen (klar, wer uns wieder verraten hat). Nein, die brauchen wir im Straßenverkehr. An jeder Ampel, bei jedem Tempolimit, an allen Ein- und Ausgängen von Fahrrad- und Spielstraßen. Und eine totale Alkoholkontrolle vor dem Einstieg in ein Fahrzeug. Da würden wir mal gegen reale Gefahren bekämpfen.



Copyright 2016 by Kai Kobschätzki. All rights reserved.

Veröffentlicht2. Januar 2017 von bengoshi in Kategorie "Politik