Januar 4

vegane Currywurst

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) will dafür Sorge tragen, dass eine vegane Currywurst zukünftig nur noch – keine Ahnung wie auch immer – heißen darf. Jedenfalls befürchtet er, dass der Verbraucher getäuscht würde. Ich frage mich, welcher Verbraucher das sein soll. Der Fleischesser, der trotz des Adjektivs „vegan“ versehentlich Fleisch erwartet? Oder der Vegetarier/Veganer der Sorge vor Fleisch hat, weil das Wort „Wurst“ enthalten ist?

Bevor wir uns mit diesem Problem beschäftigen, sollten wir doch lieber in Anbetracht der Flüchtlingspolitik dieser Partei etwas für den Wählerschutz unternehmen – und das C aus CSU streichen. Denn damit hat das nun wirklich nichts zu tun.



Copyright 2016 by Kai Kobschätzki. All rights reserved.

Veröffentlicht4. Januar 2017 von bengoshi in Kategorie "Politik