Februar 6

Ehevorbereitung stärken

Huk – die Deutsche Bischofskonferenz hat zu Amoris Laetitia gesprochen. Zwei der vier als Säulen erkannten Punkte:

  • Die Ehevorbereitung bedarf einer Intensivierung, eines verbindlicheren und zugleich überzeugenderen Charakters
  • Die Bemühungen um die Ehebegleitung sollen verstärkt werden: Eheleute und Familien, insbesondere auch in konfessionsverbindenden Ehen, sollen in der Kirche Angebote für ihre Lebenssituationen finden.

Am Ende geht es um Prävention. Sehr gut. Ich bin freudig gespannt, wie sich das in der Praxis auswirkt und ob wir in zwanzig Jahren einen Unterschied in den (zivilen) Scheidungsraten bei (katholischen) Ehen feststellen können.



Copyright 2016 by Kai Kobschätzki. All rights reserved.

Veröffentlicht6. Februar 2017 von bengoshi in Kategorie "Amtskirche