Februar 13

in New York so..

In New York scheint es ja gerade in der Kiste zu rappeln. Kardinal Dolan ist ja bekannt für eher markige Sprüche und hat sich jetzt in einem vierseitigem Schreiben an seine Priester und Diakone gewandt, berichtet der National Catholic Reporter. Die mögen mal bitte mehr den Blick für das Ganze haben und nicht nur an ihrem Kirchturm hängen. Und sich mal mehr um das Geld kümmern – also um mehr Spendeneinnahmen. Umgekehrt suche er jetzt für das Ordinariat eine kleinere Bleibe, da dort Instandhaltungen nötig werden und er Geld sparen möchte. Dabei räumt er ein, dass ihm da der Vorwurf gerne entgegengesetzt würde, es ginge ihm nur ums Geld. Am Ende ginge es aber darum zu erkennen, dass Katholizismus nicht bedeute, dass die eigene Kirchengemeinde der Nabel der Welt sei. Was da ohne Kirchensteuer bei uns noch für ein Zündstoff läge..



Copyright 2016 by Kai Kobschätzki. All rights reserved.

Veröffentlicht13. Februar 2017 von bengoshi in Kategorie "Amtskirche