März 27

Gigaliner – Wetten werden angenommen

Bundesverkehrsminister Dobrindt hatte zum Jahresanfang im Alleingang dafür gesorgt, dass längere LKWs auf die Straße dürfen. Angeblich könne durch die Zuladung die Straße effizienter und klimaschonender genutzt werden. Ein Geniestreich – das ganze wird für eine Testphase von fünf / sieben Jahren gemacht (unterschiedliche Angaben in den Quellen). Bis dahin sind viele Flotten neu ausgerüstet und man wird die Uhr nicht mehr so einfach zurückdrehen können. Für die LKW-Hersteller eine wunderbare Förderung. Der eigentliche Knaller – besser konnte man die Schiene nicht schwächen. Wie ich jetzt einem schönen Kommentar in der Süddeutschen entnahm, passen die neuen Anhänger nicht mehr auf die Waggons. Da stehen zukünftig 1,3 Meter Überlänge im Weg. Und so schnell tauscht man Güterwagons nicht aus. Ich nehme jetzt schon mal Wetten entgegen, wo Dobrindt eine Beschäftigung nach Ende der Legislaturperiode findet..



Copyright 2016 by Kai Kobschätzki. All rights reserved.

Veröffentlicht27. März 2017 von bengoshi in Kategorie "Politik