März 22

Popcorn für Käßmann

Lange nichts mehr von Margot Käßmann gehört? Nun, sie selbst hat nichts gesagt, dafür der evangelische Militärpfarrer Pascal Kober über sie:

„Frau Käßmann wirft regelmäßig derart provokante, zugespitzte Thesen in die Debatte – und schiebt dann Erklärungen und Differenzierungen nach, wenn sich Kritik erhebt, und stilisiert sich dann als Missverstandene und Angegriffene. Das ist ein Stilmittel, dessen sich auch Politiker wie Frauke Petry gern bedienen“, sagte Kober.

Wo war nochmal mein Popcorn? Ist das schon eine „ehrenrührige Behauptung„?

Katgeorie:frisch aufgeschnappt | Kommentare deaktiviert für Popcorn für Käßmann
März 19

Privatschule

Privatschulen sind ja manch einer Partei ein Dorn im Auge. Dabei ist das, was wir machen, alles noch harmlos. Der Punk geht in Schweden ab, denn da dürfen private Schulen mit ihrem Betrieb richtig Geld verdienen. Jetzt muss nicht wirklich überraschen, dass das zu Verwerfungen führt. Aber lasst uns das mal weiterdenken und als gesunde Konkurrenz betrachten. Ich will das nicht haben, sondern darüber sinnieren, wie eine Schule aussehen müsste, damit sie erfolgreich bestehen könnte.

Katgeorie:frisch aufgeschnappt | Kommentare deaktiviert für Privatschule
März 18

Menschliche Waffen

Menschliche Schutzschilde sind ja hinlänglich bekannt. Und ebenso verwerflich. Scheinbar kann man dieses Instrument auch von passiv auf aktiv schalten:

„Wenn ihr wollt, schicken wir euch die 15.000 Flüchtlinge, die wir jeden Monat zurückhalten“, sagte Innenminister Süleyman Soylu

Ja, das ist den Flüchtlingsdeal nochmal schön auf den Punkt gebracht. Und die menschenverachtende Haltung einiger Beteiligter auch. Drohen mit hilfesuchenden Menschen. Ohne diese xenophoben Mitbürger würde ich sagen – macht mal. Geschäfte mit Despoten haben kurze Bein. So oder so ähnlich ging doch der Spruch.

Katgeorie:frisch aufgeschnappt | Kommentare deaktiviert für Menschliche Waffen
März 17

Mal wieder Gehälter

Die (über)höhten Gehälter einiger Manager rauben manch einem ja scheinbar den Schlaf. So sehr, dass es diese politischen Zombies, also die  Partei der Besserverdienenden, wiederbelebt. Jetzt kommt der Vorstoß, dass diese als Betriebsausgabe nur bis einer Millionen Euro absetzbar sein. Ich wage eine Prophezeiung – die Umgehung wird in Betriebsberater & Co. publiziert werden, bevor das Gesetz wirksam ist.

Was mich viel mehr stört: Wieder eine Norm mehr ins Steuerrecht. Wer sowas fordert, möge zum Thema Komplexität des Steuerrechts bitte Schweigen. Vor allem eine Norm für … wieviele,  bitte? Wird es sie jucken? Zweite Prophezeiung – nein. Wird sich deshalb was ändern – nein. Wird es im Bundeshaushalt einen nur ansatzweise nennenswerten Effekt auslösen? Nein.

Was mich viel daran beruhigt: Es ist ein Zeichen, wie gut es uns geht, dass selbst Totgeglaubte daraus Honig saugen können. Probleme sehen IMHO anders aus.

Katgeorie:frisch aufgeschnappt | Kommentare deaktiviert für Mal wieder Gehälter
März 16

Mehr wehrhafte Prävention

Der evangelische Militärbischof fordert im Rahmen der Diskussion um die Aufstockung des Wehretats eine Erhöhung der Mittel für Krisenprävention. Das finde ich gut. Ich würde mir da gleich ein weiteres wünschen – verfassungsrechtlich verankert, dass den Ausgaben für den Wehretats mindestens Ausgaben für Krisenprävention in gleicher Höhe gegenüberstehen müssen. Was das alles nach sich zöge..

Katgeorie:Politik | Kommentare deaktiviert für Mehr wehrhafte Prävention
März 15

Achtsamkeit vor der Schöpfung – Prost

Stell Dir vor Du bist Hochschullehrer, vielleicht an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingoldstadt. Und Du überlegst Dir, Deinen Studenten „Wertschöpfung und Achtsamkeit vor der Schöpfung“ zu vermitteln. Was würdest Du tun?

Die Universität hat sich dafür ein Brennrecht für Schnaps beim Zoll organisiert. 50 Liter darf der Fachbereich Biologie pro Jahr jetzt brennen. Die Leiterin des Didaktikzweiges sagte, sie wolle „etwas Sinnvolles und etwas mit Lebensbezug“ vermitteln. Sehr schön, wohl bekomm ’s.

Katgeorie:frisch aufgeschnappt | Kommentare deaktiviert für Achtsamkeit vor der Schöpfung – Prost
März 14

Irrt Idiocracy?

Mit meinen Jugendlichen schaute ich neulich noch den Film Idiocracy. Eine Dystopie, nach der die Welt verblödet. So ganz fernliegend finde ich das ja nicht. Aber scheinbar läuft es in Deutschland glücklicherweise in eine andere Richtung: Der Bildungsstand nimmt bei Jugendlichen im Vergleich zu ihren Eltern zu. Wenn sich diese Entwicklung verstetigt, können wir das mit der Digitalen Demenz wohl auch erstmal sein lassen.

Katgeorie:frisch aufgeschnappt | Kommentare deaktiviert für Irrt Idiocracy?
März 13

Daneben geschossen

Bei Einschränkungen von Freiheitsrechten zuungunsten einzelner Gruppen wird ja gerne der Gleichheitssatz übersehen. Allen voran trifft dies für den braunen Mob zu, der mit Schaum vor dem Mund in Richtung Islam haut. Würde man das mit dem christlichen Abendland ernst meinen, wäre klar, das die Einschränkung von Rechten auf der einen Seite mit einer Einschränkung auf der anderen Seite einhergeht. Oder man verabschiedet sich vom Gleichheitssatz. Dann haben wir auch wieder die Grundlage für Willkür und absolutistische Monarchie. Holldrio!

Mein Aufhänger – in Italien wollte man gegen die Nutzung von Moschen vorgehen, indem man die Umwidmung von gewerblichen Immobilien in liturgische verbot. Eigentlich wollte man die Gründung von Moschen unterbinden. Die Pius-Brüder hat es aber jetzt auch getroffen. Mit Schrot hat halt noch niemand Präzisionsschüsse hingelegt.

Katgeorie:Politik | Kommentare deaktiviert für Daneben geschossen