April 16

Rehabilitierung

Als die Kirche sich für das Unrecht entschuldigte, welches in ihrem Namen begangen wurde, hatte das seine Berechtigung. Diese Körperschaft wirkte fort und wir rühmen uns gerade auch der Tradition. Das kann dann nur im Guten wie im Schlechten gelten.

Wenn sich jetzt die Linke in einer Brandenburger Kleinstadt hinstellt und eine vermeintliche Rehabilitation postuliert, wirkt das für mich wie ein Possenspiel. Genau das, was man der Kirche gerne vorwirft, trifft da zu: Wasser predigen, Wein trinken. Mit dem Finger auf andere zeigen klappt gut, ihr eigenes Unrecht ernsthaft aufarbeiten, nicht. Da hilft auch das Einseifen von Ramelow nicht. Aber wer weiß, vielleicht tue ich Ihnen da Unrecht und die Italiener entschuldigen sich demnächst für die Besetzung unter den Römern.

Ach so – Geld gibt es natürlich nicht, hat die Linke gleich mal klargestellt. Nicht das da einer der Erben auf Ideen käme.



Copyright 2016 by Kai Kobschätzki. All rights reserved.

Veröffentlicht16. April 2017 von bengoshi in Kategorie "frisch aufgeschnappt