Dezember 21

absolutistischer Herrscher

Stell Dir vor Du bist absolutistischer Herrscher, Du kannst tun und lassen was Du willst, es gibt kein Gericht, keinen Vorgesetzten über Dir, die Dir reinreden können. So wie bei Rio Reise – König von Deutschland. Wirklich vergnügungssteuerpflichtig ist das wohl nicht gerade:

„In Rom Reformen zu machen, ist wie die ägyptische Sphinx mit einer Zahnbürste zu putzen“, sagte Franziskus nun über die mühsamen Reformen der römischen Kurie.

Lesenswerter kurzer Artikel im Spiegel. Das erinnert mich an den schönen Satz einer Mitarbeiterin aus dem Erzbischöflichen Ordinariat in Berlin: „Wenn die Priester es mit dem Zölibat so ernst nehmen würden wie mit dem Gehorsam, wären wir mit einem Kinderreichtum in der Kirche gesegnet.“

Vielleicht sollte der Heilige Vater einen Satz aus dem cic mal an die Dienstzimmer anbringen lassen:

Can. 273 — Die Kleriker sind in besonderer Weise verpflichtet, dem Papst und ihrem Ordinarius Ehrfurcht und Gehorsam zu erweisen.

Habe ich von der konservativen Front noch deutlichst in den Ohren, als der Genosse Vorsitzende ebenfalls diese Linie verfolgte. So ein Satz gilt halt für beide Richtungen. Vielleicht freundet sich die konservative Fraktion ja doch noch mit dem synodalem Prinzip an…



Copyright 2016 by Kai Kobschätzki. All rights reserved.

Veröffentlicht21. Dezember 2017 von bengoshi in Kategorie "Vatikan